Papierpreise im Höhenflug

 

Die deutsche Papierindustrie stellte im Jahr 2015 rund 22,6 Millionen Tonnen (Mio. t) Papier, Pappe und Kartonagen her.

 

In den nachfolgenden Jahren steigerte sich die Nachfrage weiterhin, 
2017 lag die europaweite Bedarfssteigerung bei ca. 5%, also weit über dem Wachstum der vorgegangenen Jahre, darauf war kein Hersteller vorbereitet.

 

Daraus resultiert neben den steigenden Rohstoffkosten ebenso eine starke Kapazitätsauslastung der Papierfabriken, die Wellpappe produzieren und verarbeiten.
Wodurch die langen Lieferzeiten bei Sonderanfertigungen und manchmal auch gewöhnlichen Standardartikel erklärt ist.

 

Auch wir waren gezwungen, unsere Preise im Jahr 2017 anzupassen,
laut weiteren Informationen, nehmen die Rohstoffpreiserhöhungen vorerst kein Ende. Was dazu führt, das auch 2018 eine Preiserhöhung bei allen Papier-, Pappen- und Kartonagenprodukten nötig sein wird.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Top